So 14.11. | Silence Radio – Porträt einer mutigen mexikanischen Journalistin

Film-Matinee (OmU) + Diskussion
11:00 Uhr / Eintritt: € 9,00 / ermäßigt € 8,00 /zeise card: € 7,50

Nach der Enthüllung von einem der zahlreichen Korruptionsfälle um den früheren mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto erhält die Journalistin Carmen Aristegui Morddrohungen. Auf Druck der Regierung werden sie und ihr Team entlassen.

Aber Carmen schweigt nicht. Sie gründet eine eigene Nachrichtenplattform und setzt ihren lebensgefährlichen Kampf für Meinungs- und Pressefreiheit und gegen Fake News fort und macht tagtäglich deutlich, dass die Angst nicht siegen darf.

Carmen Aristegui kämpft weiter, obwohl Mexiko auch weiterhin zu den gefährlichsten Ländern für Journalist*innen weltweit gehört. Denn nirgendwo wurden in den vergangenen Jahren mehr Medienschaffende ermordet, vor allem, wenn sie über Drogenkartelle, Korruption oder Machtmissbrauch berichteten.


Ort: Zeise Kinos, Friedensallee 7, 22765 HH
Veranstalter: Zapapres e.V. + Amnesty International