Mo 22.11. | Juicio y castigo – Urteil und Strafe

Argentinien | Info

W3, Nernstweg 32
19.30 Uhr/Eintritt: 2 €

Mit María Ester Alonso Morales (Rechtsanwältin)
Veranstaltung mit Übersetzung

Organisation der Kinder von Verschwundenen H.I.J.O.S.

Der Herrschaft der argentinischen Junta werden bis zu 30.000 Opfer zugeschrieben. Die Mütter und Großmütter des Maiplatzes und später auch die Organisation der Kinder von Verschwundenen H.I.J.O.S. kämpfen seit Jahrzehnten für die Aufklärung des Verbleibs der Verschwundenen. Erst unter den Präsidentschaften des Ehepaares Kirchner wurden jedoch die Amnestiegesetze, die die Straflosigkeit der Generäle garantierten, aufgehoben. Es wurden Untersuchungskommissionen bei den Staatsanwaltschaften, besondere Abteilungen bei Gerichten und Behörden eingerichtet, vor denen es mittlerweile zu einigen Verurteilungen ehemaliger Verantwortlicher kam.

María Ester Alonso Morales hat für die Großmütter des Maiplatzes an diesen Verfahren gearbeitet. Sie war ebenfalls Teil von H.I.J.O.S. La Plata und wird über den Hintergrund der Verfahren sowie den derzeitigen Stand der Verfolgung der Ver­brechen berichten.