Archiv der Kategorie 'Brasilien'

Mo 29.10. | Brasilien: Perspektiven nach den Wahlen am 28.10.2018

Referat, Grafiken, Fotos / 19.00 Uhr / Eintritt: 3 €

Brasilien wurde lange als „Land der Zukunft“, gesehen welches enorme soziale und ökonomische Potentiale freisetzen könne. Das Land wurde, in umfangreiche Kreditprogramme getrieben und später, durch seine Gläubiger zu einer rigiden Politik der Strukturanpassung gezwungen.
In den 2000er Jahren setzten Regierungen auf ökonomische Konsolidierung und die Regierung der Arbeiter-Partei PT auf umfangreiche Programme von Einkommens-Transfers, um die Kaufkraft der Bevölkerung und damit die interne Nachfrage zu stärken. Diesen Artikel weiterlesen →

Von Rio nach Hamburg! Neue Olympische Spiele oder leere Versprechungen?

Mi 11.11. Vortrag & Diskussion / 18:00 Uhr / Eintritt: Spende

mit Christopher Gaffney, in englischer Sprache
Als 2013 Menschenmassen gegen die Art und Weise wie die FIFA, das IOC und die brasilianische Regierung WM und Olympia vorbereiten, in Rio de Janeiro und zahlreichen anderen Städten Brasiliens protestierten, war Christopher Gaffney mit dabei. Der von der University of Texas promovierte Geograph war erst Fulbright Stipendiat, dann Gastprofessor an der Universidade Federal Fluminense und hat sich zwischen 2009 und 2014 mit den Auswirkungen der Mega Events auf die 12 brasilianischen Host Cities und mit den Themen der Protestbewegung vertieft beschäftigt. Seine Forschung fokussierte sich auf die sozialen Bewegungen in Zusammenhang mit Sportgroßveranstaltungen, die urbanen Dynamiken der Stadt Rio de Janeiro und die politische Ökonomie des Fußballs. Gaffney beschränkte sich aber nicht einzig auf das Schreiben akademischer Texte sondern engagierte sich ebenfalls als Aktivist in den lokal organisierten Protestkomitees. Durch seine scharfen, auf den Punkt gebrachten Kritiken und Analysen ist er außerdem einem internationalem Publikum in zahlreichen Fernseh- und Zeitungsinterviews bekannt geworden. Aktuell ist er Research Fellow am Institut fu?r Geographie der Universität Zu?rich und beschäftigt sich dort mit den sozialen, politischen und ökonomischen Akteuren, die Einfluss auf die Olympischen Spiele 2016 nehmen. Er ist Herausgeber des Journal of Latin American Geography und vertieft derzeit seinen Blog `Hunting White Elephants´ in einem Buch.
Veranstalter: IKS Institut für Kriminologische Sozialforschung, Monte Azul International e.V.
Ort: UNI-Hamburg, Hörsaal H, Erzwiss, Von Melle Park 8, 20146 Hamburg

Wie man eine Favela umkrempelt

Freitag, 7. November 2014, 20 Uhr

Lesung mit Ute Craemer und Dunja Batarilo

Wie wird aus einem Slum ein Ort mit Lebensqualität? Die Favela Monte Azul am Rande der Megacity São Paulo hat es geschafft, Gewalt und Elend aus eigener Kraft zu überwinden. Den Impuls dazu gab die Lehrerin Ute Craemer.
Wie das gelingen konnte, beschreibt Dunja Batarilo in ihrem Buch „Die Brückenbauerin“. Gründlich vor Ort recherchiert gewährt es lebendige Einblicke in das Leben in der Favela.

Ort: Centro Sociale; Sternstraße 2, Eintritt: 3,- Euro
Veranstalter: Monte Azul International e.V.

Abseits! Sicherheitsstrategie während der Fußball-WM

Donnerstag, 27.November 2014, 19 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Dennis Pauschinger

Sportliche Mega Events sind Sicherheitsspektakel. Die Sicherheitsmaßnahmen während der WM haben für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. Aber wie wurde die Sicherheit gewährleistet und welchen Preis hat die Bevölkerung bezahlt? Dennis Pauschinger hat das direkt recherchiert. In der Diskussion kann es auch um Parallelen bei uns gehen.

Ort: FC St. Pauli Fanräume, Heiligengeistfeld 1a, Eintritt frei

Veranstalter: el rojito e.V.